Buntes Kinderfest gegen braunen Spuk in Eisenberg

Beitrag von Grünes Gera:

Am Montag, dem 20. April, zog die fremdenfeindliche Thügida durch Eisenberg bis kurz vor die Tore der Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge. Von Mitgliedern und Aktiven des Runden Tisches für Toleranz und Menschlichkeit der Stadt Gera, des neu gegründeten Vereins Akzeptanz! und uns Bündnisgrünen Gera wurde deshalb kurzerhand ein bunter Abend in der Einrichtung organisiert. Es galt nicht nur Gesicht zu zeigen gegen Fremdenhass und Vorurteile. Es ging auch darum, dass der braune Spuk auf den Straßen der Stadt möglichst unbemerkt von den vielen Kindern in der Einrichtung, ihren Eltern und Mitbewohnern vorüber zieht. Mit Musik, fliegenden Luftballons, beim Kinderschminken, Malen, Ballspielen und Rollerwettfahren gelang es nicht nur die braunen Gesellen, sondern auch den oft eintönigen Alltag und das lange Warten vor allem für die kleinen Bewohner des Heims einen Abend lang vergessen zu machen. Unser grüner Migrationsminister Dieter Launiger war ebenfalls vor Ort, verteilte Luftballons und kam mit Verantwortlichen und Bewohnern der Einrichtung ins Gespräch. Wir danken allen Beteiligten und hoffen, dass sich aus der Aktion langfristige Kontakte und Kooperationen mit der Aufnahmestelle in Eisenberg entwickeln werden.

Informationen zu den Share-Buttons