„Junge Flüchtlinge aktiv integriert“ – wir feiern zusammen das Ende des Ramadan

„Junge Flüchtlinge aktiv integriert“ – wir feiern zusammen das Ende des Ramadan unter der Schirmherrschaft von Mirjam Kruppa (Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge Land Thüringen)

Am 19. Juli 2015 ab 14 Uhr begehen Mitglieder und Freunde des Vereins Akzeptanz! e. V. gemeinsam mit jungen Flüchtlingen aus Syrien, Irak und anderen Ländern im Abenteuerland in Weida das Ende des Fastenmonats Ramadan.

Das Ende des Fastenmonats Ramadan beginnt mit dem dreitägigen Fest des Fastenbrechens „Id al-Fitr“, das für Muslime eine der wichtigsten Feierlichkeiten des Jahres ist. Nach oftmals langer und entbehrungsreicher Flucht ist es für viele der hier angekommenen Flüchtlinge nicht nur wichtig, dieses Fest zu begehen, sondern auch eine willkommene Abwechslung von der Versorgung in der Landesaufnahmestelle Eisenberg und eine Erinnerung an die Heimat.

Der vielfach von den Flüchtlingen geäußerte Wunsch nach Integration und Austausch untereinander sowie mit Bürgern der Stadt Gera ergab neben vielen anderen Projekten auch regelmäßige Veranstaltungen zum gemeinsamen Kochen und Essen mit deutschen Vereinsmitgliedern und den jungen Asylbewerbern. Das Ende des Ramadan soll nun ebenfalls gemeinsam gefeiert werden und so das Zusammenwachsen und die Integration bestärken.

Der gemeinsame Tag im Outdoorgelände des Abenteuerland Thüringen an der Aumatalsperre in Weida verspricht viele neue und spannende Erfahrungen bei Spiel und Spaß zu Wasser, an Land und sogar in der Luft. Gemeinsam lernen die jungen Flüchtlinge und deutschen Vereinsmitglieder sich selbst, die eigene Leistungsfähigkeit, Kreativität und Geschicklichkeit kennen, aber auch wie wichtig es ist, als Team zusammen zu arbeiten – zum Beispiel beim Klettern, Bogenschießen oder Hufeisenwerfen.

Höhepunkt und Abschluss des Tages wird das Grillfest am Abend sein, für das das Fleisch ganz nach den muslimischen Regeln zubereitet und anschließend gemeinsam im originalen Beduinenzelt genossen wird. Essen und Austausch über die gemeinsamen Erlebnisse stellen als positive Begegnungen die Basis her für Neues: Weitere Projekte, bessere Integration und gegenseitiges Verständnis sind das Ziel. Natürlich dürfen zu einem Fest auch ein traditioneller syrischer Tanz und die Wasserpfeife nicht fehlen!

Der Akzeptanz! e. V. dankt dem Abenteuerland Thüringen für die Unterstützung dieses Projektes der niedrigschwelligen Flüchtlingssozialarbeit. „Wir freuen uns Menschen, die lange auf der Flucht waren, Krieg erlebten und oft Missbrauch an Leib und Seele spürten, ein paar Stunden Abwechslung ermöglichen zu können“, erklärt Outdoor-Trainer Bert das Engagement des Abenteuerlandes Thüringen.

Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen am Sonntag, den 19. Juli 2015 ins Abenteuerland Thüringen, An der Aumatalsperre 2 in Weida. Ab 14 Uhr beginnt das Aktivprogramm, gefolgt vom Grillen mit syrischer Musik.

Informationen zu den Share-Buttons